WordPress-Sprachdateien update-sicher machen (Plugins & Themes)

Bei neuen Beiträgen benachrichtigt werden*:

Problemfall: Nach Update eines Plugins oder eines Templates sind die Sprachdateien verloren gegangen, die man selbst mühevoll (mithilfe von Codestyling Localization oder PoEdit) angelegt hat.

Damit dies in Zukunft nicht nochmals passiert, sollten die Sprachdateien update-safe abgelegt werden. Spätestens seit WordPress 3.5 wird diese Möglichkeit unterstützt.

Die Vorgehensweise:

  • Wenn nicht vorhanden, im Ordner wp-content den Unterordner „languages“ anlegen.
  • Hier werden die Sprachdateien für Plugins gesichert. Das Format ist dabei : „textdomain-xx_XX.mo./.po
  • Die Textdomain dient zur eindeutigen Erkennung der zu übersetzenden Worte in Zusammenhang mit dem entsprechenden Plugin.
  • Beispiel: Wenn die Textdomain beim Plugin ABC „abc“ lautet, würde die deutsche Sprachdatei als abc-de_DE.mo abgelegt werden
  • Sprachdateien für Themes werden in den Ordner wp-content/language/themes nach der gleichen Regel abgespeichert

Wenn dies passiert ist, sollte zur Sicherheit nochmals getestet werden, ob die Sprachdateien korrekt von WordPress verwendet werden können. Dazu einfach die Sprachdateien innerhalb des Plugin- oder Themes-Verzeichnisses umbenennen oder verschieben. Ist plötzlich alles englisch, liegt ein Fehler vor, dann sollte man nochmals genau die Schritte prüfen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

* Mit meiner Anmeldung bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen habe und E-Mails von zählpixel.com empfangen möchte.

Menü schließen